AGB’s

Verein SONQO
Lindenhofstrasse 15
CH-8001 Zürich
+41 79 705 49 85

SONQO.SHOP GMBH
Buonaserstrasse 30
CH-6434 Rotkreuz
+41 79 705 49 85

Der Verein wird im Folgenden kurz VS genannt, die SONQO.SHOP GMBH jedoch SG. Wenn beide Organisationen gemeint sind, dann wird dies als SONQO erwähnt.

Herzlichen Dank für das Interesse an SONQO! Uns ist die Zufriedenheit unserer Mitglieder und Kunden besonders wichtig. Aus diesem Grund weist SONQO seine Mitglieder und Kunden im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Veranstaltungsbedingungen (im Folgenden kurz: AGB) auf die Rechte und Pflichten seiner Mitglieder und Kunden hin.

SONQO bietet auf der Webseite www.sonqo.org verschiedenste Veranstaltungen (im Folgenden: Veranstaltungen), Lehrerzertifizierungs- und Fortbildungsprogramme (im Folgenden: Programme), Mitgliedschaften (im Folgenden: Mitgliedschaft) sowie Onlineveranstaltungen bzw. -kurse und Onlineprodukte (im Folgenden: digitale Inhalte) an. Für sämtliche Verträge, die SONQO mit seinen Kunden (im Folgenden: Vertragspartner) schliesst, gelten nachstehende AGB.

Zur besseren Lesbarkeit wird in den vorliegenden AGB ausschliesslich die männliche Form verwendet. Jedoch möchten wir ausdrücklich festhalten, dass damit selbstverständlich beide Geschlechter gleichermassen gemeint sind.

1. Gegenstand und Geltungsbereich

1.1. Unter Vorbehalt des Absatzes 1.3. gelten für die von SONQO angebotenen Veranstaltungen und Programme sowie für die Mitgliedschaft und die digitalen Inhalte ausschliesslich die nachfolgenden Bedingungen. Die jeweils gültige Fassung dieser AGB kann jederzeit unter www.sonqo.org abgerufen und gespeichert werden. Eigene bzw. von diesen AGB abweichende Bedingungen werden für Verträge zwischen SONQO und dem Vertragspartner ausgeschlossen.

1.2. Geschäftsbedingungen des Vertragspartners kommen nicht zur Anwendung.

1.3. Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle unter www.sonqo.org angebotenen Veranstaltungen, Programme oder digitalen Inhalte, bei denen der Veranstalter auch der Anbieter ist.

2. Vertragsabschluss und Preise

2.1. Durch die Bestellung (Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ oder „jetzt bezahlen“) bestätigt der Vertragspartner eine verbindliche Buchung. Auch eine Buchung per Telefon oder per Email bzw. ein per Telefon oder per Email ausgedrückter Erwerbswunsch ist verbindlich.

2.2. Vor Abgabe des verbindlichen Vertragsangebots von Seiten des Vertragspartners werden die Gesamtkosten auf der Webseite dargestellt. Wenn nicht anders angegeben, sind bei Veranstaltungen in den Gesamtkosten die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung nicht enthalten.

2.3. Sofern nicht anders angegeben, sind sämtliche Zahlungen binnen fünf Tagen ab Zugang der Zahlungsaufforderung ohne Abzug fällig. SONQO hat das Recht, jedoch nicht die Pflicht, die Buchung einer Veranstaltung oder eines Programms zu stornieren bzw. vom Vertrag über den Verkauf einer Mitgliedschaft oder eines digitalen Inhaltes zurückzutreten, sollte der Vertragspartner, den für die Buchung bzw. den Erwerb fälligen Gesamt- oder Teilbetrag nicht bis zum angegebenen Fälligkeitszeitpunkt bezahlen. Bei einer solchen Stornierung einer Veranstaltungs- oder Programmbuchung seitens SONQO werden Stornogebühren gemäss Punkt 4.1 der vorliegenden AGB fällig. Alternativ behält sich SONQO das Recht vor, trotz Nicht-Teilnahme des Vertragspartners an einer gebuchten Veranstaltung oder an einem gebuchten Programm den entsprechenden Gesamtbetrag einzufordern. Ebenso behält sich SONQO das Recht vor, trotz Nicht-Inanspruchnahme der Vorteile einer Mitgliedschaft bzw. trotz Nicht-Konsumation der erworbenen digitalen Inhalte den entsprechenden Gesamtbetrag einzufordern.

2.4. Die Zahlung gilt erst mit der unwiderruflichen Gutschrift auf dem Konto von SONQO als erfolgt. Im Verzugsfall gelten Verzugszinsen in Höhe von 4 % pro Jahr als vereinbart. SONQO kann Mahnspesen in Höhe von CHF 20.- bzw. EUR 20.- pro Mahnung verlangen. SONQO ist berechtigt, vom Vertragspartner verschuldete und SONQO erwachsene Schäden geltend zu machen, insbesondere die notwendigen Kosten zweckentsprechender aussergerichtlicher Betreibungs- oder Einbringungsmassnahmen, soweit diese in einem angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung stehen. Verspätete Zahlungen werden zuerst auf die Mahnspesen, sodann auf Zinsen und schliesslich auf das aushaftende Kapital angerechnet.
Eine Aufrechnung von behaupteten Gegenforderungen des Vertragspartners gegen Ansprüche von SONQO ist ausgeschlossen.

3. Schadenersatz und Gewährleistung

3.1. Falls in Absatz 2.4 nicht anders festgelegt, haftet für Schäden infolge schuldhafter Vertragsverletzung der jeweilige Vertragspartner bei eigenem Verschulden oder dem eines Erfüllungsgehilfen nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden an der Person.

4. Rücktrittsrecht bei Veranstaltungen

4.1. Der Vertragspartner hat bei Verträgen über Veranstaltungen grundsätzlich kein Rücktrittsrecht, da es sich um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt, die SONQO zu einem bestimmten Zeitpunkt erbringen muss. SONQO räumt dem Vertragspartner jedoch ein Recht zur Stornierung zu den auf www.sonqo.org bei jeder Veranstaltung einzeln angegebenen jeweiligen Seminarspezifischen Stornobedingungen ein. Für den Fall, dass keine Seminarspezifischen Stornobedingungen angegeben sind, gelten folgenden Bedingungen: Im Falle einer Stornierung wird dem Vertragspartner eine im Folgenden näher spezifizierte Stornogebühr in Rechnung gestellt. Falls der Veranstaltungsgesamtbetrag, der sich aus der Unterrichtsgebühr und bei physischen Veranstaltungen eventuell auch aus etwaigen Kosten für Unterkunft und/oder Verpflegung zusammensetzt, oder ein Teil davon bereits vor der Stornierung bezahlt wurde, wird die Zahlung abzüglich dieser Stornogebühr rückvergütet:

Sollte der Rücktritt 120 Tage oder mehr vor dem (ersten) Veranstaltungstermin eingehen: keine Stornogebühr. Sollte der Rücktritt weniger als 120 Tage aber mehr als 29 Tage vor dem (ersten) Veranstaltungstermin eingehen: 15% des Veranstaltungsgesamtbetrags. Sollte der Rücktritt weniger als 30 Tage aber mehr als 6 Tage vor dem (ersten) Veranstaltungstermin eingehen: 50% des Veranstaltungsgesamtbetrags. Sollte der Rücktritt weniger als 7 Tage vor dem (ersten) Veranstaltungstermin eingehen: 100% des Veranstaltungsgesamtbetrags.

4.2. Der Vertragspartner kann die Stornierung durch ein Email an info@sonqo.org ausüben.

4.3. SONQO behält sich das Recht vor, von Verträgen über eine Veranstaltungsteilnahme ohne Angabe von Gründen zurückzutreten.

4.3.1. Sollte die vom Vertragspartner gebuchte Veranstaltung stattfinden aber SONQO vom Vertrag über die Veranstaltungsteilnahme des Vertragspartners zurücktreten (in anderen Worten, die Anmeldung des Vertragspartners für diese Veranstaltung stornieren), wird SONQO unverzüglich allfällig geleistete Zahlungen für den Veranstaltungsgesamtbetrag an den Vertragspartner zurücküberweisen. Der Ersatz für Reisespesen oder andere Aufwendung des Vertragspartners im Zusammenhang mit der Veranstaltung sind gänzlich ausgeschlossen.

4.3.2. Sollte die gesamte vom Vertragspartner gebuchte Veranstaltung aus welchem Grund auch immer ausfallen, gelten folgende Bedingungen:
Falls der Vertragspartner den Veranstaltungsgesamtbetrag oder einen Teil davon bereits bezahlt hat, wird ihm dieser abzüglich jener Stornogebühr, die Seitens des Veranstaltungs-Beherbergungsbetriebs pro gebuchtem Teilnehmer an SONQO verrechnet wird, rückerstattet. Sollte diese Stornogebühr jedoch höher sein als die vom Vertragspartner bereits geleistete Teilzahlung, wird ihm der Differenzbetrag in Rechnung gestellt.
Falls der Vertragspartner für die gebuchte Veranstaltung noch keine Zahlung geleistet hat, wird ihm jene Stornogebühr, die von Seiten des Veranstaltungs-Beherbergungsbetriebs pro gebuchtem Teilnehmer an SONQO verrechnet wird, in Rechnung gestellt.
Der Ersatz für Reisespesen oder andere Aufwendung des Vertragspartners im Zusammenhang mit der Veranstaltung sind jedenfalls gänzlich ausgeschlossen.

5. Veranstaltungsbestimmungen

5.1. Bei Veranstaltungen gilt strengstes Aufzeichnungsverbot von Seiten des Vertragspartners. Sämtliche Bild- und/oder Tonaufzeichnungen, egal auf welches Medium, sind daher ohne schriftliche Zustimmung von SONQO verboten. Aus diesem Grund ist SONQO auch berechtigt, einen Vertragspartner, der gegen dieses Verbot verstösst, von der Veranstaltung entschädigungslos auszuschliessen.

5.2. Die im Zuge einer Veranstaltung vermittelten Inhalte und sämtliche Unterlagen, welche der Vertragspartner im Rahmen einer Veranstaltung erhält, sind urheberrechtlich geschützt. Dem Vertragspartner wird das Recht eingeräumt, die Inhalte und sämtliche Unterlagen ausschliesslich für private Zwecke zu nutzen. Dem Vertragspartner ist es daher verboten, die Unterlagen ganz oder teilweise zu vervielfältigen, zu verteilen, zu veröffentlichen oder weiterzugeben, sowie die Inhalte oder Teile davon, insbesondere die Methoden, Praktiken und Techniken, die von SONQO unterrichtet werden, öffentlich aufzuführen, zu zeigen, oder zu unterrichten.

5.3. Die Teilnahme an einer Veranstaltung ist für Personen, welche das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, grundsätzlich zulässig. Eine entsprechende Anfrage kann jedoch an info@sonqo.org gestellt werden. Sollte im Einzelfall eine Veranstaltung für Unter-18-Jährige zugelassen werden, ist eine schriftliche Zustimmung eines Erziehungsberechtigten zur Teilnahme erforderlich.

5.4. Die von SONQO angebotenen Veranstaltungen sind körperlich und geistig fordernd. Der Vertragspartner nimmt an den Veranstaltungen auf eigene Gefahr teil und erklärt mit seiner Buchung und dem Akzeptieren der AGB’s, dass er in der geistigen und körperlichen Verfassung ist, an der Veranstaltung teilzunehmen. Sollte eine einzelne Übung oder eine ganze Veranstaltung die geistige und/oder körperliche Fähigkeit des Vertragspartners übersteigen, muss der Vertragspartner in Eigenverantwortung die Übung oder die Teilnahme an der Veranstaltung abbrechen. Sollte der Vertragspartner diese Pflicht verletzen, ist die Haftung von SONQO gänzlich ausgeschlossen. Eine Rückvergütung der Teilnahmekosten ist in diesem Fall ausgeschlossen.

5.5. Mit seiner Event-Buchung und dem Akzeptieren der AGB’s erlaubt der Vertragspartner SONQO, Fotografien, Videoaufzeichnungen und Audioaufnahmen („Aufnahmen“) von ihm als Teil der Veranstaltung zu machen. Zudem ermächtigt der Vertragspartner SONQO dazu, sämtliche Aufnahmen nach freiem Ermessen für Schulungs-und Werbezwecke, insbesondere auf SONQOs Webseiten und SONQOs Social Media Kanälen, zu nutzen, zu publizieren und zu bearbeiten. Der Vertragspartner stimmt zu, dass SONQO alle Rechte jeglicher Art an den Aufnahmen, die er entschädigungslos an SONQO abtritt, besitzt und dass seinerseits keine Ansprüche mehr geltend gemacht werden können.

6. Mitgliedschaftsbestimmungen

6.1. SONQO bietet auf der Webseite www.sonqo.org eine Mitgliedschaft mit der Kategorie «SONQO friends» an. Durch diese Mitgliedschaft wird der Vertragspartner ausserordentliches Mitglied von SONQO („Membership – Friends of SONQO“) ohne Abstimmungs- oder anderer Rechte, die sich auf den Verein SONQO und seinen Betrieb beziehen. Diese ausserordentliche Mitgliedschaft umfasst nur das Recht, jene Vorteile zu erhalten, die in der Beschreibung auf www.sonqo.org unter dem Punkt Mitgliedschaft („Friends of SONQO“) oder speziell bei der Ausschreibung von Veranstaltungen genannt werden.

6.2. Die Mitgliedschaft („Friends of SONQO“) beginnt mit dem Zeitpunkt, an dem SONQO den Zahlungseingang bestätigt hat. Die Mitgliedschaft wird am Ende des Jahres automatisch um ein Jahr verlängert. Die schriftliche Kündigung per Email (info@sonqo.org) muss bis spätestens 30. September für das jeweilige Folgejahr erfolgt sein. Ansonsten wird der volle Jahresbeitrag für das Folgejahr geschuldet.

6.3. SONQO behält sich das Recht vor, von Verträgen über eine Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen jederzeit zurückzutreten. In diesem Fall wird SONQO unverzüglich allfällige für die Mitgliedschaft in dem jeweiligen Kalenderjahr geleistete Zahlungen an den Vertragspartner zurücküberweisen.

7. Digitale Inhalte

7.1. SONQO bietet auf seiner Webseite www.sonqo.org zwei verschiedene Formate von digitalen Inhalten zum Erwerb an: einerseits Onlineveranstaltungen bzw. -kurse (im Folgenden: Onlineveranstaltungen) und andererseits Onlineprodukte. Onlineveranstaltungen sind Veranstaltungen, die nicht an einem physischen Ort, sondern über eine Onlineplattform live durchgeführt werden. Onlineprodukte sind digitale Dateien (Video- oder Audiodateien sowie etwaige digitale Unterrichtsmaterialien), die nach Erwerb online über unsere Webseite www.sonqo.org zugänglich sind. Ein Herunterladen von Video- bzw. Audiodateien ist hierbei nicht möglich.

7.2. Sämtliche digitalen Inhalte sowie die in den digitalen Inhalten vermittelten Teachings sind urheberrechtlich geschützt. Dem Vertragspartner wird das Recht eingeräumt, die digitalen Inhalte ausschliesslich für private Zwecke zu nutzen. Dem Vertragspartner ist es daher verboten, die digitalen Inhalte ganz oder teilweise aufzunehmen, zu vervielfältigen, zu verteilen, zu veröffentlichen oder weiterzugeben, sowie die Inhalte oder Teile davon, insbesondere die Methoden, Praktiken und Techniken, die von SONQO unterrichtet werden, öffentlich aufzuführen, zu zeigen, oder zu unterrichten.

7.3. Die in den digitalen Inhalten vermittelten Belehrungen sind körperlich und geistig fordernd. Der Vertragspartner konsumiert die digitalen Inhalte auf eigene Gefahr und führt die gezeigten Übungen auf eigene Gefahr durch und erklärt, dass er in der geistigen und körperlichen Verfassung ist, dies zu tun. Sollte eine einzelne Übung oder die Gesamtheit eines digitalen Inhalts die geistige und/oder körperliche Fähigkeit des Vertragspartners übersteigen, muss der Vertragspartner in Eigenverantwortung die Übung oder die Konsumation dieses digitalen Inhalts abbrechen. Sollte der Vertragspartner diese Pflicht verletzen, ist die Haftung von SONQO gänzlich ausgeschlossen. Eine Rückvergütung der an SONQO bezahlten Kosten ist in diesem Fall ausgeschlossen.

7.4. Der Vertragspartner hat nach Vertragsabschluss kein Recht, vom Vertrag über den Erwerb eines digitalen Inhalts zurückzutreten (Widerrufsrecht).

7.5. Der Erwerb von digitalen Inhalten ist für Personen, welche das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, grundsätzlich nicht zulässig. Eine entsprechende Anfrage kann jedoch an info@sonqo.org gestellt werden. Sollte im Einzelfall der Erwerb eines digitalen Inhalts für Unter-18-jährige zugelassen werden, ist dafür eine schriftliche Zustimmung eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

7.6. Der Vertragspartner erlaubt SONQO, Video-, Audio- und Bildschirmaufnahmen („Aufnahmen“) von ihm als Teil einer Onlineveranstaltung zu machen. Zudem ermächtigt der Vertragspartner SONQO dazu, sämtliche Aufnahmen nach freiem Ermessen für Schulungs- und Werbezwecke, insbesondere auf SONQOs Webseiten und SONQOs Social Media Kanälen, zu nutzen, zu publizieren und zu bearbeiten. Der Vertragspartner stimmt zu, dass SONQO alle Rechte jeglicher Art an den Aufnahmen, die er entschädigungslos an SONQO abtritt, besitzt und dass seinerseits keine Ansprüche mehr geltend gemacht werden können.

8. Programmbestimmungen

8.1. SONQO bietet auf der Webseite www.sonqo.org die Teilnahme an Lehrerzertifizierungs- und Fortbildungsprogrammen („Programme“) an. Hinweis: Es gelten dieselben Bestimmungen wie unter Punkt 6 und Punkt 7 aufgeführt.

8.3. SONQO behält sich das Recht vor, von Verträgen über eine Teilnahme an Programmen ohne Angabe von Gründen jederzeit zurückzutreten. In diesem Fall wird SONQO unverzüglich allfällige für die Programmteilnahme bereits geleistete Zahlungen an den Vertragspartner rückerstatten.

9. Haftung

9.1. Der Vertragspartner verzichtet auf jegliche Ansprüche und/oder Forderungen gegenüber SONQO und entbindet SONQO von jeglicher Haftung für Schäden, sofern sie nicht auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind. Ebenso entbindet der Vertragspartner SONQO von jeglicher Haftung für Unfälle, die durch Nichteinhaltung der Anweisungen oder durch falsche Angaben zu seiner körperlichen Verfassung verursacht werden. Zudem entbindet der Vertragspartner SONQO von jeglicher Haftung für durch Dritte verursachte Schäden an seinen Wertgegenständen und/oder für Verletzungen durch andere Teilnehmer.
Die Veranstaltungen, Programme und digitalen Inhalte stellen keine ärztliche Beratung dar und haben nicht den Zweck, eine medizinische Untersuchung und/oder Behandlung zu ersetzen.

10. Gerichtsstand und Erfüllungsort

10.1. Für Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag gilt ausschliesslich österreichisches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts, der Verweisungsnormen des IPRG und der VO (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I-Verordnung) ist ausgeschlossen.
10.2. Sofern zulässig ist der Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag das sachlich zuständige Gericht in Wien, Österreich. Erfüllungsort ist Wien.

11. Schlussbestimmungen

11.1. SONQO wird von den alternativen Streitbeilegungsstellen „Online-Streitbeilegung“ (https://webgate.ec.europa.eu/odr) sowie „Internetombudsmann“ (www.ombudsmann.at) erfasst. Wenn der Vertragspartner ein Verbraucher ist, hat dieser auf den genannten Plattformen die Möglichkeit, aussergerichtliche Streitbeilegung durch eine unparteiische Schlichtungsstelle in Anspruch zu nehmen. Die E-Mailadresse von SONQO lautet: info@sonqo.org.

11.2. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Abgehen vom Schriftformerfordernis.

11.3. Bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte der vorliegenden AGB bleiben die übrigen Bestimmungen und die ihr zugrunde liegenden Verträge aufrecht. Die Parteien sind verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung, die ihr dem Sinn und Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.