L(i)EBEN

SONQO lüftet heute ein grosses Geheimnis. Willst du es wissen? – Lese bis zum Ende …

Lebst du noch oder liebst du schon? Was macht den Unterschied? Im Alltag ist das Spannungsfeld zwischen den zwei grundlegendsten Tätigkeiten oft riesig. 

Von Geburt bis zum Tod atmen wir unaufhörlich Luft ein und aus. Und was, wenn uns einmal die Luft ausgeht? Dann endet unsere lineare Zeitlinie; so denkt auf jeden Fall der Verstand. Das Herz ist genauso direkt mit dem Atem verbunden. Das Herz kennt den Fokus der linearen Zeit jedoch nicht. Es fühlt in der Zeit ohne Zeit – in einer Ewigkeit.

Der Atmen ist sowohl mit dem Verstand, wie auch mit dem Herzen verbunden.

Während der Verstand im Halten der Atemfülle und Atemleere schnell alarmiert ist und uns zum Luft schnappen drängt, dehnt sich die Herzkraft in der Atemfülle und Atemleere noch weiter in die Ganzheit aller Daseinskörper (Body, Mind und Soul) aus.

Wenn wir den Verstand nicht genügend entspannen, dann wird er uns auch bei Atemübungen in der Fülle und Leere stets ängstlich, strategisch und manipulierend reinfunken und einen Überlebenskampf inszenieren. Das führt unser mentales Dasein in den trennenden Fokus: Diese Illusion der Trennung passiert uns tagtäglich und umso wichtiger ist es immer wieder, sich daran zu erinnern,  dass wir eine Menschheit in einer gemeinsamen Welt und Lebewesen in einem gemeinsamen Universum sind.

Entspannen wir den Verstand aber jeweils zuerst bewusst über ruhige und lange Atemzüge, können wir unseren mentalen Fokus in der Atemfülle und Atemleere immer klarer auf unsere verbindende Herzkraft lenken.

Was ist die Herzkraft? – Eine grosse Frage!

Vielleicht lässt sich die Herzkraft simpel mit L(i)EBEN beschreiben. In Momenten, wenn wir mental frei von Mangel, Angst, Strategie und Manipulation sind, also frei vom emotionalen Reagieren in der Aussenwelt, dann können wir die L(i)EBENSKRAFT ebenso frei durch das Herz fliessen lassen.

Einatmend bedingungslos Liebe empfangen
und ausatmend bedingungslos Liebe geben:
das ist in der peruanischen Kosmologie
die friedliche Munay-Atmung. sonqo.events

Der Verstand will GEBEN und im Gegenzug HABEN. Das Herz EMPFÄNGT ohne Vorstellungen und GIBT ohne Strategie und Absichten. In einer Cacao Ceremony oder in einer Cacao Celebration von SONQO ist diese friedliche Munay-Atmung darum die Grundlage, um die Herzöffnung mit dem Pachamama Cacao zu praktizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert