JETZT ABER DALLI

Kein Mensch möchte funktional sein, wie zum Beispiel Maschinen oder Roboter zweckmässig und effizient zum Einsatz kommen. Auch die Tier- und Pflanzenwelt möchte das nicht; wir alle sind doch liebende Wesen!

Wenn wir heutzutage in grossen Schweizer Läden einkaufen gehen, dann haben wir die Wahl, ob wir an einer bedienten Kasse bezahlen oder an einer Self-Checkout-Maschine den geschäftlichen Teil erledigen. Diese Maschinen lösen bei den meisten Menschen erstmal Erstaunen und die kritischen Worte «wie unmenschlich!» aus.

Wir können diese technische Innovation u.a. aber auch als wertvolle Chance sehen, um einen bewussten Umgang mit Mitmenschen zu pflegen. Sind wir gestresst, sollte alles «jetzt aber dalli, dalli» effizient gehen. Haben wir keine Zeit und Musse für wirklichen Austausch und eine wahrhaftige Begegnung, dann kann heutzutage ganz einfach die Kassen-Maschine benutzt werden. Wir müssen nicht mehr länger Kassenpersonal menschlich abwertend behandeln, weil wir in gewissen Situationen funktional fokussiert sind und eigentlich nur einen effizienten Service wollen, während wir den beteiligten Menschen überhaupt nicht sehen.

In anderen Momenten haben wir Zeit und wählen bewusst die menschliche Begegnung mit Kassenpersonal. Dann dürfen wir aber auch nicht Erwartungen haben, dass die Menschlichkeit von aussen zu uns kommen muss und wir wie ein König oder eine Königin behandelt werden. Auch Menschen, die an einer Kasse arbeiten, haben schlechte Tage oder herausfordernde Situationen – was wissen wir schon voneinander! Die Entscheidung gegen eine zweckmässige Maschine und bewusst für einen menschlichen Austausch, dieser Beschluss beinhaltet, dass wir offen sind für die aktuelle Situation des jeweiligen Mitmenschen, dass wir selbst im Wohlwollen, in Liebe, mit Wertschätzung und vielleicht auch mit Humor präsent sind. Diese Bedingungslosigkeit an die Aussenwelt bewirkt, dass wir Verantwortung übernehmen für unser wahrhaftiges Wesen und unsere eigene natürliche Verbundenheit im Wohlgefallen aktiviert wird.

«DEIN HERZ UND MEIN HERZ SIND URALTE FREUNDE. WÄHREND IN DIESER WELT TRENNENDE GESCHICHTEN KOMMEN UND GEHEN, HABEN WIR JEDERZEIT DAS GROSSE GLÜCK, UNS SELBST IMMER WIEDER DER URALTEN HERZ-VERBUNDENHEIT ZU ERINNERN.»

Auf peruanischen Märkten ist auffallend, dass sich Verkäuferinnen und Kund:innen gegenseitig mit «Mammi», «Mamita» oder in Quechua mit «Mamay» ansprechen, komplett egal, ob man sich zum ersten Mal begegnet oder schon lange kennt. Diese liebevolle Ansprache unterstützt eine menschliche Begegnung, einen wohlwollenden Austausch und die echte Anteilnahme. Die Momente auf dem Markt fühlen sich in der Regel nicht nach einem nur profitorientierten Handel an, sondern nach Seelennahrung – wer in dieser weiten Welt wünscht sich nicht beseelte Begegnungen?!

Diese sanftmütige Art der Kommunikation und das Wohlwollen sind trotz Kolonialisierung immer noch vielerorts ein wichtiger Bestandteil der peruanischen Kultur. Möchtest du das selbst erleben? Im Frühling 2024 organisiert SONQO wieder verschiedene Gruppenreisen in die Anden und in den Dschungel – Hier findest du detaillierte Informationen:

 klick zu sonqo.tours 

Mit Pflanzen und insbesondere mit Ceremonial Grade Cacao zu arbeiten, erfordert die Hingabe an den Unterschied von Emotionen (funktional im Aussen orientiert) und Gefühlen (die Innenwelt erforschend). Der Cacao öffnet das Herz. Und das Herz möchte sich bedingungslos in den inneren Frieden und ins Wohlwollen ausdehnen. Da geht es absolut nicht um Friede-Freude-Eierkuchen-Spiritualität, sondern zuerst beinhaltet das eine verantwortungsvolle Beziehung zu sich selbst als Mensch (individuelles Wesen) und gleichzeitig als Menschheit (soziales Wesen) und als Teil des gesamten Kosmos (ökologisches Wesen). Bist du bereit für diese bedingungslose Begegnung mit dir selbst?

Für Interessierte, die zukünftig mit dem PACHAMAMA CACAO und mit Mitmenschen arbeiten möchten, hat SONQO darum einen CACAO KURS kreiert.

Du lernst wertvolles Hintergrundwissen zum Cacao, wie man ihn für eine Cacao Ceremony, für eine Cacao Celebration oder für einen Daily Cacao unterschiedlich zubereitet und dann auch unterschiedlich damit arbeitet. Du wirst die Munay Meditation vertieft kennenlernen und viele weitere hilfreiche Methoden.

Frohen Herzens – Ángel & Aline mit dem SONQO-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert